Programm

Programm


Veranstaltung Referenten Teilnehmerbereich Flyer
  

Schallschutz im Hochbau in der Praxis nach der 2016er DIN 4109

   

Kursziel / Nutzen:

Der NEUE „Schallschutz im Hochbau“ in der Praxis nach der 2016er DIN 4109 - mit der Neuausgabe der DIN 4109 wird die alte Version der DIN 4109 aus dem Jahr 1989 ersetzt.

Unter Berücksichtigung der Normenreihe DIN EN 12354 wurde das Berechnungsverfahren zum Nachweis des bauordnungsrechtlichen Schallschutzes überarbeitet und die Anforderungswerte angepasst. 

In der Praxis wird der Schallschutz auch bei Nutzungsänderungen oder Schaffung von zusätzlichen Wohneinheiten notwendig. Bei "Neubauten" Wohn- als auch Nichtwohngebäude sind Schallschutznachweise zu führen. Die Details sind Ländersache.

In diesem Seminar werden die Struktur und der Aufbau der neuen DIN 4109 und die Änderungen zur alten DIN 4109 besprochen. 

Es werden die neuen Berechnungsverfahren zur Luft- und Trittschalldämmung erklärt und an Rechenbeispielen die Nutzung der Bauteilkataloge der neuen Norm erläutert.

Passend hierzu haben wir das Seminar "Praxisseminar: Messung der Schalldämmung – qualitätssichernde Leistung in der Baubegleitung" in unserem Programm. Dies findet ebenfalls in Detmold am 17.11.2017 statt. Hier gelangen Sie zur Seminarbeschreibung.

Inhalte:
  • Die neue DIN 4109 - Änderungen
  • DIN 4109-1: Anforderungen
  • Einordnung der Anforderungswerte (Mindestschallschutz und erhöhter Schallschutz) DIN 4109-2: Rechenverfahren
  • Berechnung der Luftschalldämmung
  • Berechnung der Trittschalldämmung
  • Berechnung der Luftschalldämmung von Außenbauteilen
  • DIN 4109-31, -36: Bauteilkatalog
  • Neue Berechnungsverfahren und Nachweisverfahren
Zielgruppe:

Energieberater, Architekten und Ingenieure mit Grundkenntnissen des Schallschutzes auf Basis der 4109, Schallschutz im Hochbau von 1989

Termine und Veranstaltungsnummern:

18.11.2017   -   Detmold   -   2518

Dauer:
1 Tag, 8 UE
Beginn 10:00 Uhr, Ende ca. 17:30 Uhr
Abschluss:
  Teilnahmezertifikat
Teilnehmerzahl:
max. 20
Ausbildungsort:

Detmold/Lemgo: Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Liebigstraße 87, 32657 Lemgo

Kosten:

259,00 € zzgl. MwSt., Bruttopreis 308,21 €
einschließlich Pausengetränke

5 % Frühbucherrabatt bei Buchung bis drei Monate vor Seminarbeginn.

15 % Rabatt für DEN-Mitglieder

10 % Mitglieder der Ing.-Kammern Baden-Württemberg + Rheinland-Pfalz und Saarland (Bitte geben Sie Ihre Mitgliedsnummer der Kammer an) sowie Kunden der GeWeB.

20 % Rabatt für Studenten (Studentenstatus ist mit Anmeldung nachzuweisen).

Die Kursgebühr ist vor Kursbeginn mit Erhalt der Rechnung zu zahlen.

Organisatorisches + Arbeitsmittel:

Sie erhalten die Seminarunterlagen zu Beginn der Veranstaltung als gebundene Ausgabe in Schwarz-Weiß-Druck und nach der Veranstaltung als PDF-Dokument. Falls Sie eine Ausgabe in Farbe wünschen können Sie diese gerne bei uns gegen einen Aufpreis bestellen, die Differenz werden wir Ihnen in Rechnung stellen (Preise auf Anfrage, Kontaktdaten finden Sie hier). Geben Sie Ihren Wunsch einfach im Anmeldungsfenster unter "Ihre Nachricht" an.

Falls Sie ein vegetarisches Gericht zum Mittagessen wünschen, geben Sie dies bitte in Ihrer Anmeldung an.
Zulassung + Anerkennung:

Expertenliste:

Anrechenbare Unterrichtseinheiten für die Eintragung bzw. Verlängerung des Eintrags in der Energie-Effizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes für die Veranstaltung am 18.11.2017:

  • wohnwirtschaftliche Programme - Vor-Ort-Beratung (BAFA), Energieeffizient Bauen und Sanieren (KfW): 8 Unterrichtseinheiten
  • Energieeffizient Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude (KfW): 8 Unterrichtseinheiten

Zur Verlängerung des Listeneintrages muss ein Experte alle drei Jahre insgesamt 24 Unterrichtseinheiten nachweisen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.energie-effizienz-experten.de.

Die Veranstaltung ist zugelassen als Fortbildung im Rahmen der DEN-Qualitätsrichtlinie (Qualitätsstandard für Energieberatungsleistungen) und der Klimaschutzberater-Datenbank.

Die Zulassung für die Anerkennung von Fortbildungspunkten bei den Architekten- und Ingenieurkammern ist in allen Bundesländern unterschiedlich geregelt. Bitte sprechen Sie uns mind. 10 Tage VOR dem Seminar an wenn Sie sich die Veranstaltung bei Ihrer Kammer anerkennen lassen möchten. Für die Architektenkammer Hessen gilt: alle Seminare und Lehrgänge der DEN-Akademie sind anerkennungsfähig. Sie können Ihre Teilnahmebescheinigung nach der Veranstaltung bei der Kammer einreichen.

Anmeldung: bis spätestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn

« zurück zum Programm