Programm

Programm


Veranstaltung Referenten Teilnehmerbereich Flyer
  

Energiegesetze und Normen im Mittelstand richtig verstehen und anwenden

   

Kursziel:

  • Sie lernen anhand von Praxisbeispielen und vertiefen Ihre Fachkenntnisse für die Beratung im Mittelstand.
  • Sie lernen verschiedene rechtliche Grundlagen und Normen zur Energieberatung kennen
  • Nach der Veranstaltung wissen Sie, welche Gesetze und Normen unter anderem bei der Energieberatung zur Anwendung kommen könnten!
Hintergrund:
 

Die BAFA hat ein Förderprogramm zur Energieberatung im Mittelstand (KMU) aufgelegt. Für den Eintrag der Berater bei der BAFA wird eine Weiterbildung (16 Unterrichtseinheiten) gefordert, welche nicht länger als zwei Jahre zurückliegen darf. Ab 01.01.2017 werden für die erstmalige Registrierung 80 Unterrichtseinheiten gemäß dem neuen Merkblatt der BAFA zur Fortbildung Mittelstand für die Eintragung erforderlich! Dieses Seminar ist Teil eines Fortbildungsangebots zur Energieberatung Mittelstand mit den erforderlichen 80 Unterrichtseinheiten.

 

Für die Folgeanerkennung der Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste benötigen die Berater insgesamt 24 Unterrichtseinheiten alle drei Jahre. Mit diesem Seminar können Sie Ihre Fachkenntnisse auffrischen und vertiefen!

Inhalte:

Anwendung der EnEV in der Praxis

  • Anwendung der EnEV und Auslegungsfragen für Nichtwohngebäude, Verknüpfung mit dem EEWärmeG

 

Rechtliche Grundlagen I

  • EU-Gebäuderichtlinie

  • EU-Energieeffizienz-Richtlinie

  • EDL-Gesetz

  • EnEG, EnEV, EEWärmeG

Rechtliche Grundlagen II:

  • DIN V 18599 - Energetische Bewertung von Gebäuden in der Anwendung für NWG
  • Energetische Inspektion von Lüftungsanlagen nach § 12 EnEV / DIN EN 15240
  • DIN EN 12831 / VDI 2078 (Heiz- und Kühllast)
  • ISO 50001 - Energiemanagement
  • EMAS / ISO 14001 - Umweltmanagement
  • Weitere einschlägige Normen und Vorschriften zur Energieeffizienz

Mit zahlreichen ausgeführten Beispielen aus dem Teilnehmerkreis und der Beratungspraxis des Seminarleiters.

Der Referent wickelt selbst im Tagesgeschäft Nichtwohngebäude-Projekte ab. Das Thema wird exemplarisch an Beispielen von Produktionsbetrieben mit bis zu 250 Mitarbeitern und 50 Mio. € Umsatz behandelt.

Zielgruppe:

Gebäudeenergieberater die ihr Geschäftsfeld von Wohngebäude auf Gewerbebetriebe erweitern möchten.

80 UE-Lehrgang für Energieberatung im Mittelstand - in Modulen

 

 

Dieser Kurs ist als Fortbildung Energieberatung im Mittelstand inhaltlich für den Block 1 „Rechtliches“ geeignet. Bitte geben Sie bei einer Anmeldung für den 80 UE-Lehrgang die Seminarnummer 2498-80 (25.04.2017) oder 2499-80 (19.09.2017) an.

Die Übersicht des Kurses finden Sie hier.

Termine und Veranstaltungsnummern:

18.09.2018   -   Dortmund   -   2552

Dauer:

1 Tag, 8 UE

10:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr

Abschluss:
  Teilnahmezertifikat
Teilnehmerzahl:

max. 20

Ausbildungsort:

Dortmund: Parkhotel Wittekindshof, Westfalendamm 270, 44141 Dortmund

Kosten:

245,00 Euro zzgl. MwSt. (Bruttopreis 291,55 €)

einschließlich Pausengetränke

5 % Frühbucherrabatt bei Buchung bis drei Monate vor Seminarbeginn.

15 % Rabatt für DEN-Mitglieder

10 % Mitglieder der Ing.-Kammern Baden-Württemberg + Rheinland-Pfalz und Saarland (Bitte geben Sie Ihre Mitgliedsnummer der Kammer an) sowie Kunden der GeWeB.

20 % Rabatt für Studenten (Studentenstatus ist mit Anmeldung nachzuweisen).

Die Kursgebühr ist vor Kursbeginn mit Erhalt der Rechnung zu zahlen.

Organisatorisches + Arbeitsmittel:

Sie erhalten die Seminarunterlagen zu Beginn der Veranstaltung als gebundene Ausgabe in Schwarz-Weiß-Druck und nach der Veranstaltung als PDF-Dokument. Falls Sie eine Ausgabe in Farbe wünschen können Sie diese gerne bei uns gegen einen Aufpreis bestellen, die Differenz werden wir Ihnen in Rechnung stellen (Preise auf Anfrage, Kontaktdaten finden Sie hier). Geben Sie Ihren Wunsch einfach im Anmeldungsfenster unter "Ihre Nachricht" an.

Falls Sie ein vegetarisches Gericht zum Mittagessen wünschen, geben Sie dies bitte in Ihrer Anmeldung an.
Zulassung:

Expertenliste:

Anrechenbare Unterrichtseinheiten für die Eintragung bzw. Verlängerung des Eintrags in der Energie-Effizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes für die Veranstaltung am 25.04.2017 und 19.09.2017:

  • wohnwirtschaftliche Programme - Vor-Ort-Beratung (BAFA), Energieeffizient Bauen und Sanieren (KfW): 4 Unterrichtseinheiten
  • Energieberatung im Mittelstand (BAFA): 8 Unterrichtseinheiten
  • Energieeffizient Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude (KfW): 8 Unterrichtseinheiten

Zur Verlängerung des Listeneintrages muss ein Experte alle drei Jahre insgesamt 24 Unterrichtseinheiten nachweisen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.energie-effizienz-experten.de.

Energieberatung Mittelstand:

Beim Programm Energieberatung Mittelstand des BAFA sind zum aktuellen Zeitpunkt keine Vorab-Anerkennungsmöglichkeiten von Kursen seitens der Ministerien und dem BAFA vorgesehen. Die Richtlinien des Bundesministeriums für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle finden Sie hier.

Die Veranstaltung ist zugelassen als Fortbildung im Rahmen der DEN-Qualitätsrichtlinie (Qualitätsstandard für Energieberatungsleistungen) und der Klimaschutzberater-Datenbank.

Die Zulassung für die Anerkennung von Fortbildungspunkten bei den Architekten- und Ingenieurkammern ist in allen Bundesländern unterschiedlich geregelt. Bitte sprechen Sie uns mind. 10 Tage VOR dem Seminar an wenn Sie sich die Veranstaltung bei Ihrer Kammer anerkennen lassen möchten. Für die Architektenkammer Hessen gilt: alle Seminare und Lehrgänge der DEN-Akademie sind anerkennungsfähig. Sie können Ihre Teilnahmebescheinigung nach der Veranstaltung bei der Kammer einreichen.

Anmeldung: bis spätestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn

« zurück zum Programm