Programm

Programm


Veranstaltung Referenten Teilnehmerbereich Flyer
  
Energieeffizientes Bauen und Sanieren von Nichtwohngebäuden in der Praxis nach DIN V 18599
   

Hintergrund:

Im Rahmen des „Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz“ (NAPE) wurde im April 2015 die Steigerung der Energieeffizienz als eine zentrale Sofortmaßnahme beschlossen. Aufgrund dessen wird die KfW zukünftig, als Ergänzung zum Förderangebot für Wohngebäude, ein Förderprogramm für den energieeffizienten Neubau und die energetische Sanierung von Nichtwohngebäude anbieten.

Die Energieeffizienz-Expertenliste wird somit ab Oktober 2015 um den Bereich „Energieeffizienz Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude (KfW)“ erweitert.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.energie-effizienz-experten.de.

Kursziel/Nutzen:
  Überblick über die energetische Sanierung von Nichtwohngebäuden
Inhalte:

Rechtliche Grundlagen

  • Anwendung der EnEV und Auslegungsfragen für Nichtwohngebäude

Gebäudehülle in Neubau und Bestand

  • Fassadensysteme

  • sommerlicher Wärmeschutz/innere Lasten

  • Wärmebrücken

Anlagentechnik und erneuerbare Energien in Neubau und Bestand

  • Heizungstechnik

  • WRG

  • KWK

  • Beleuchtung

Energieausweis, Förderung und vieles mehr

  • Förderung NWG
  • Softwareprogramme für die energetische Bewertung von NWG

  • Projektbericht: Bilanzierung eines Beispiel-NWG nach DIN V 18599

Planung/Baubegleitung

  • Tipps zur Baubegleitung
Zielgruppe:
Energieberater, Architekten, Ingenieure und Planer

80 UE-Lehrgang für Energieberatung im Mittelstand - in Modulen

 

Dieser Kurs ist als Fortbildung Energieberatung im Mittelstand inhaltlich für den Block 2 „Gebäudehülle im Neubau und Bestand“ geeignet. Bitte geben Sie bei einer Anmeldung für den 80 UE-Lehrgang die Seminarnummer 2528-80 an.

Die Übersicht des Kurses finden Sie hier.

Termine und Veranstaltungsnummern:

10.11.2017   -   Hamburg   -   2528

Dauer:
1 Tag, 8 UE
Beginn 09:30 Uhr, Ende ca. 17:00 Uhr
Abschluss:
  Teilnahmezertifikat
Teilnehmerzahl:
max. 20
Ausbildungsort:

Hamburg: Hotel Panorama Harburg, Harburger Ring 8-10, 21073 Hamburg

Kosten:

275 € zzgl. MwSt., Bruttopreis 327,25 €
einschließlich Pausengetränke

5 % Frühbucherrabatt bei Buchung bis drei Monate vor Seminarbeginn.

15 % Rabatt für DEN-Mitglieder

10 % Mitglieder der Ing.-Kammern Baden-Württemberg + Rheinland-Pfalz und Saarland (Bitte geben Sie Ihre Mitgliedsnummer der Kammer an) sowie Kunden der GeWeB.

20 % Rabatt für Studenten (Studentenstatus ist mit Anmeldung nachzuweisen).

Die Kursgebühr ist vor Kursbeginn mit Erhalt der Rechnung zu zahlen.

Organisatorisches + Arbeitsmittel:

Bitte bringen Sie Ihr Notebook inkl. aufgespielter EnEV-Software zum Kurs mit. Sollten Sie keins besitzen, geben Sie uns einfach mit Ihrer Anmeldung einen kurzen Hinweis.

Sie erhalten die Seminarunterlagen zu Beginn der Veranstaltung als gebundene Ausgabe in Schwarz-Weiß-Druck und nach der Veranstaltung als PDF-Dokument. Falls Sie eine Ausgabe in Farbe wünschen können Sie diese gerne bei uns gegen einen Aufpreis bestellen, die Differenz werden wir Ihnen in Rechnung stellen (Preise auf Anfrage, Kontaktdaten finden Sie hier). Geben Sie Ihren Wunsch einfach im Anmeldungsfenster unter "Ihre Nachricht" an.

Falls Sie ein vegetarisches Gericht zum Mittagessen wünschen, geben Sie dies bitte in Ihrer Anmeldung an.
Zulassung + Anerkennung:

Expertenliste:

Anrechenbare Unterrichtseinheiten für die Eintragung bzw. Verlängerung des Eintrags in der Energie-Effizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes für die Veranstaltung am 10.11.2017:

  • wohnwirtschaftliche Programme - Vor-Ort-Beratung (BAFA), Energieeffizient Bauen und Sanieren (KfW): 4 Unterrichtseinheiten
  • Energieberatung im Mittelstand (BAFA): 8 Unterrichtseinheiten
  • Energieeffizient Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude (KfW): 8 Unterrichtseinheiten

Zur Verlängerung des Listeneintrages muss ein Experte alle drei Jahre insgesamt 24 Unterrichtseinheiten nachweisen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.energie-effizienz-experten.de.

Die Veranstaltung ist zugelassen als Fortbildung im Rahmen der DEN-Qualitätsrichtlinie (Qualitätsstandard für Energieberatungsleistungen) und der Klimaschutzberater-Datenbank.

Die Zulassung für die Anerkennung von Fortbildungspunkten bei den Architekten- und Ingenieurkammern ist in allen Bundesländern unterschiedlich geregelt. Bitte sprechen Sie uns mind. 10 Tage VOR dem Seminar an wenn Sie sich die Veranstaltung bei Ihrer Kammer anerkennen lassen möchten. Für die Architektenkammer Hessen gilt: alle Seminare und Lehrgänge der DEN-Akademie sind anerkennungsfähig. Sie können Ihre Teilnahmebescheinigung nach der Veranstaltung bei der Kammer einreichen.

Anmeldung: bis spätestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn

« zurück zum Programm